Abwasserbeseitigung

Jeder Mensch im Industrieland Deutschland verbraucht im Durchschnitt 128 Liter Wasser täglich. Wohl gemerkt: - er ver-braucht !  Zum Trinken oder Kochen werden nämlich nur etwa sieben Liter täglich ge-braucht.
Die 128 Liter unseres täglichen Wasserverbrauches verwenden wir hauptsächlich dazu, Abwasser zu produzieren. Abwasser, dem wir in Kläranlagen seine Schmutz- und Schadstoff-Fracht nehmen müssen, bevor wir es dem natürlichen Kreislauf zurückgeben.

Das Jahr 1974 brachte für die Abwasserbeseitigung im Stadtgebiet Kronach einen bedeutenden Einschnitt. Am 17. Mai 1974 wurde im Kronacher Süden die Kläranlage ihrer Bestimmung übergeben. Für die im Zuge der Gemeindegebietsreform wachsende Stadt Kronach bedeutete dies, dass sie die infrastrukturellen Rahmenbedingungen für ihre Einwohner und für die hier beheimateten Gewerbe- und Industriebetriebe in sinnvoller Weise verbesserte. Eine Bereicherung stellte diese Kläranlage vor allem aber für den Umweltschutz im Kronacher Stadtgebiet dar. Die Stadt Kronach - die seit jeher eng mit ihren drei Flüssen als Lebensadern und der intakten Umwelt des Frankenwaldes verbunden ist - zeigte sich damit ihrer Verantwortung für nachfolgende Generationen bewusst.

Aufgrund neuer gesetzlicher Bestimmungen musste 1998 die Kläranlage Kronach grundlegend umgebaut und ergänzt werden. Zum 1. Januar bzw. 1. Mai 1999, den Stichtagen für die neuen Abwasserreinigungsnormen, gingen die neuen Komponenten der Kronacher Kläranlage in Betrieb.

Mit der Neugliederung der technischen Bereiche der Stadt Kronach wurde die Abwasserbeseitigung zum 01.01.2006 in die Stadtwerke Kronach integriert.

Einer optimalen Betriebsführung der Kronacher Kläranlage gilt stets das besondere Augenmerk. Durch unser kompetentes Personal, eine konsequente Eigenüberwachung und hohe eigene Qualitätsansprüche konnten die Reinigungsergebnisse immer weiter optimiert und nunmehr seit Jahren auf diesem hervorragenden Stand gehalten werden.
Als Ausbildungsklärwerk des Abwassertechnischen Verbandes tragen wir gerne dazu bei, dass von Nachwuchskräften die hohe Verantwortung ihres Berufsstandes erkannt und umgesetzt werden kann.

Eine ständige Ergänzung der Kanalisation im Stadtgebiet Kronach und die Überwachung und Sanierung bestehender Kanalstränge sorgen für den Transport der Haus- und Industrieabwässer sowie der gesammelten Oberflächenwässer in die Kläranlage Kronach. 

Das Abwasser aus der Kernstadt Kronach und aus nahezu allen Kronacher Stadtteilen wird in der Kläranlage Kronach von seiner Schmutz- und Schadstoff-Fracht weitgehend befreit. Zum Trinkwasser - in dieser Qualität fließt es aus Ihrem Wasserhahn - wird es durch diese Behandlung nicht! Wir können es jedoch guten Gewissens als Wasser wieder über den Vorfluter Rodach in den natürlichen Wasserkreislauf zurückgeben.

Mit maßgeblicher finanzieller Unterstützung des Freistaates Bayern investierte die Stadt Kronach in den Jahren 1985 bis 2006 rund 35 Millionen Euro in den Bereich Abwasserbeseitigung. Die jährlichen Betriebskosten (einschl. der Personalkosten) liegen bei rund 1,6 Mio. Euro.

Weitere Daten und Informationen zur Abwasserbeseitigung und zum Klärwesen finden Sie hier:

>> Datenblatt Klärwesen (PDF)
>> Kläranlage Kronach (PDF) (Achtung! Hier wird's technisch)

Ansicht Kläranlage Kronach
© 2007 Stadtwerke Kronach -- Eigenbetrieb der Stadt Kronach Impressum Datenschutz Sitemap